KGS Alsdorf-Begau

Offene Ganztagsschule im Primarbereich

Das gab´s bei uns im Schuljahr 2022/23

Hier erfahren Sie, was im Schuljahr 2022/23 alles bei uns in der Schule passiert ist.

Viel Spaß beim Lesen!

Hier sind die aktuellen Berichte

Löwe und Maus

Löwe und Maus

Auch in diesem Jahr war das Fithe-Theater kurz vor den Weihnachtsferien zu Besuch an unserer Schule. In unserer Turnhalle wurde dieses Mal das Theaterstück „Löwe und Maus“ aufgeführt.

Ein großer mächtiger Löwe, der seinen Mittagsschlaf hält und zwei kleine freche Mäuse, die ihn ärgern wollen. Wenn das nur gut geht! Und tatsächlich – Zack! Schon ist eine gefangen. Doch zum Glück hat sie eine rettende Idee. Eine Geschichte darüber, dass die Großen manchmal Hilfe brauchen und auch die Kleinen Großes vollbringen können.

Unsere Kinder sahen eine abwechslungsreiche Mischung aus Schauspiel, Masken- und Schattenspiel. Wieder mal gelang es den Schauspielern durch die eindrucksvolle Aufführung, unserer Kinder in die Geschichte eintauchen lassen.

Nikolausbesuch

Nikolausbesuch

Auch in diesem Jahr haben wir am 06. Dezember Besuch vom Nikolaus bekommen. Als besondere Überraschung für den Nikolaus haben wir unser wöchentliches Adventssingen auf seinen Besuchstag gelegt. Insgesamt 5 Lieder gaben unsere Kinder zum Besten.

Für alle Kinder gab es dann auch eine kleine Überraschung aus dem Nikolaussack.

Adventssingen

Adventssingen

An jedem Montagmorgen in der Adventszeit versammelt sich die ganze Schule im Treppenhaus des Neubaus, um gemeinsam Lieder zu singen und sich so auf die Weihnachtszeit einzustimmen.

Beim Singen der Lieder herrscht eine besondere Atmosphäre, die unserer Kinder sehr genießen.

Adventsbasteln

Adventsbasteln

Der 1. Advent steht vor der Tür!

Damit unsere Schule bereits zu Beginn der Adventszeit weihnachtlich geschmückt ist, findet traditionell am Freitag vor dem 1. Advent unser Adventsbasteln statt. Als Einstimmung auf die bevorstehende besinnliche Zeit werden die Flure und Klassenzimmer geschmückt.

Wir alle freuen uns auf die gemeinsame Vorweihnachtszeit in der Schule.

3. Platz beim Klimaschutzpreis 2022

3. Platz beim Klimaschutzpreis 2022

Wir freuen uns sehr, dass wir für unser Müllmanager-Projekt beim diesjährigen Klimaschutzpreis mit dem 3. Platz belohnt wurden.

In unserer Schule wird richtige Mülltrennung großgeschrieben. Seit mehreren Jahren gibt es an unserer Schule das Projekt der „Müllmanager“, die darauf achten, dass in allen Klassen der Müll ordnungsgemäß getrennt wird.

In jedem Klassenraum befinden sich drei Mülleimer (schwarz, gelb und blau) mit den dazu passenden Beschreibungen, welcher Müll jeweils hineingeworfen werden darf.

Zu Beginn eines jeden Schuljahres werden vier Schüler der 3. Klassen zu Müllmanagern ausgebildet. Sie bekommen passende Pullover, Zangen und Bewertungsschilder.

Die Müllmanager gehen ca. alle 3 bis 4 Wochen zu unregelmäßigen, nicht vorher angekündigten Zeitpunkten durch alle Klassen und kontrollieren jeden einzelnen Mülleimer auf die richtige Befüllung. Wird ein Fehler entdeckt, wird mit der Klasse besprochen, warum es in der falschen Tonne lag und welche Tonne die richtige dafür gewesen wäre.

Die Ergebnisse werden jedes Mal auf einem Bewertungsschild, welches an jeder Klassenraumtür hängt, eingetragen. Für 0, 1, und 2 Fehler bekommt die Klasse noch einen lachenden Smily. Bei 3 und 4 Fehlern einen mittleren und ab 5 Fehlern einen traurigen Smily.

Zum Ende des Schuljahres werden alle Bewertungen ausgewertet und die Siegerklasse ermittelt. Diese erhält für ein Schuljahr den begehrten „Müllpokal“.

Unsere Helferwoche Tag 1

Unsere Helferwoche Tag 1

So fing alles an:

Ein Rettungshubschrauberpilot kam zu uns in die Schule. Wir sind in den Computerraum gegangen. Dort hat uns der Mann viel über seinen Beruf erzählt. Danach haben wir uns Filme angeguckt. Dann sind wir wieder in die Klasse zurückgegangen.

Dort hat uns eine Narkoseschwester empfangen. Sie hat uns auch viel über ihren Beruf erzählt. Wir sollten an diesem Tag ein Kuscheltier mitbringen. Ich wusste ab diesem Moment, wozu wir die Kuscheltiere brauchten. Wir durften unsere Kuscheltiere verarzten. Bei mir hatte mein Teddy eine Scherbe im Fuß. Als ich fertig war, hatte mein Teddy einen Verband am Fuß. Am Ende sah mein Teddy so süß aus.

Nach der Pause sind wir zum Krankenwagen gegangen, der auf dem Schulhof stand. Wir haben sogar eine Spielspritze bekommen. Ein Sanitäter hat uns viel erklärt. Es war sehr interessant.

Als wir fertig waren, hat uns ein Polizeimotorradmann empfangen. Dort durften wir auf das Motorrad steigen. Es war so cool. Danach hatten wir Pause.

Nach der Pause hatten wir einen 1.Hilfe Kurs. Dort hat uns ein Mann viel über seinen Beruf berichtet. Wir durften sogar mal ausprobieren, wie man einen Menschen wiederbelebt, damit die Person wieder Luft bekommt.

Der Tag war sehr schön!

Unsere Helferwoche Tag 2

Unsere Helferwoche Tag 2

Am nächsten Tag war ein Feuerwehrauto bei uns auf dem Schulhof und wir durften alle in das Feuerwehrauto einsteigen. Dann sind wir auf die Straße gegangen um uns dort einen Hydranten anzuschauen.

Unsere Helferwoche Tag 3

Unsere Helferwoche Tag 3

Am letzten Tag kam noch mal die Polizei mit einem Spürhund der Drogen erschnüffeln konnte. Die Drogen waren in einem Koffer. Wir durften die Drogen sogar mal sehen. Sie waren aber in einem Becher. Danach kam noch eine Hundestaffel und musste Kinder suchen, die auf dem Schulhof versteckt waren.

Wir haben viel gelernt!

Martinszug am 08.11.2022

Martinszug am 08.11.2022

In diesem Jahr nahm unsere Schule beim Martinszug in Warden teil. Nach einer kurzen Martinsfeier in der Kirche St. Jakobus setzte sich der Laternenzug in Bewegung. Begleitet von Sankt Martin auf seinem Pferd und der Kapelle näherten sich unsere Kinder singend dem Feuer. Anschließend konnten die Martinstüten am Pfarrheim abgeholt werden.

Wir danken den Organisatoren für die Planung des Zuges und die Freude, die unseren Kindern bereitet wurde.

Verkehrszähmer-Projekt

Verkehrszähmer-Projekt

Nach den Herbstferien wollten wir das Thema „Verkehrssicherheit“ nochmals besonders in den Blick nehmen. Dabei waren uns zwei Punkte sehr wichtig.

Punkt 1: Immer noch werden Kinder von ihren Eltern mit dem Auto direkt bis vor das Schultor gefahren, obwohl schulnahe Elternhaltestellen zur Verfügung stehen. Das erhöhte Verkehrsaufkommen durch „Elterntaxis“ gefährdet jedoch die Kinder, die zu Fuß zur Schule gehen, erheblich.

Punkt 2: Im Hinblick auf die kommende, dunklere Jahreszeit, ist es zusätzlich von großer Bedeutung, dass die Kinder ihre Sicherheitswesten wieder tragen.

Aus diesen beiden Gründen, haben wir im Zeitraum vom 24.10.22 bis zum 04.11.22 unser „Verkehrszähmer-Projekt“ durchgeführt.

Mit Unterstützung des Ordnungsamtes, der Eltern und unserer Kinder wurden in diesem Zeitraum morgens im direkten Umfeld unserer Schule „kontrolliert“, ob sich alle Eltern an die Abmachung halten und ihr Kind an den „Elternhaltestellen“ aus dem Auto steigen lassen.

Während dieser Zeit sammelte jede Klassengemeinschaft kleine Fußabdrucksticker. Jedes Kind konnte täglich je einen Sticker für das Tragen der Sicherheitsweste sowie für den zu Fuß zurückgelegten Schulweg (das Laufen ab einer der Elternhaltestellen gilt als Schulweg) sammeln.

Für die gesammelten Fußabdrücke wurden die Kinder z.B. mit extra Spielzeiten oder verlängerten Pausen belohnt.

Begauer Maisfeldlabyrinth

Begauer Maisfeldlabyrinth

Gerade noch rechtzeitig vor der Maisernte durchwanderten alle Grundschüler*innen der KGS Alsdorf Begau in der Woche vom 5. bis 9. September das Monster-Maislabyrinth.

Die Kinder hatten einen Riesenspaß dabei, ob bei strahlendem Sonnenschein oder in Gummistiefeln auf matschigen Wegen, sich auf die Suche nach den 5 versteckten Stempeln zu begeben.

Sie zeigten viel Ausdauer, das Labyrinth zu durchqueren und es gelang einigen Gruppen sogar, alle 5 Stationen zu finden. Die Kinder der ersten Klassen wurden dabei von ihren Paten aus den vierten Klassen unterstützt. Es war ein tolles Erlebnis!

Trixitt „Wir bewegen Schule“

Trixitt „Wir bewegen Schule“

Das neue Schuljahr 22/23 begann für alle Kinder mit einem ganz besonderen Schulsport-Event Trixitt „Wir bewegen Schule“.

Zu Fuß ging es von der Begauer Grundschule zum Fußballplatz Alemania Mariadorf. Dort angekommen bestaunten die Kinder einen Parcours von mehreren großen Inflatable-Spielfeldern.

Nach einem gemeinsamen Warming-Up starteten alle „Sportler*innen“ klassenweise die Wettkämpfe und gaben ihr Bestes beim Laufen, Werfen, Klettern, Hockey, Basketball und Erlernen einer Choreo.

Gewonnen haben alle und die begeisterten Mädchen und Jungen wurden mit einer Urkunde und die Klasse 1a als fairste Gruppe geehrt.

Bald beginnt das neue Schuljahr

Bald beginnt das neue Schuljahr

Wir freuen uns, euch bald alle wiederzusehen!

Viele Grüße

das gesamte Team der KGS Alsdorf-Begau